Frisia Warriors

Die Geschichte der   Frisia Warriors

Die North Coast Warriors entstanden 2017 aus der Eigeninitiative ehemaliger Spieler der North Eastern Emmets aus Flensburg, die schon immer den Traum einer American Football Mannschaft in Nordfriesland hatten.

Von der ersten Idee über Flugblätter und erste Treffen mit Interessierten dauerte es nicht lange bis zu konkreten  Ergebnissen. Mehrere Sportvereine waren an der neuen Sparte interessiert und am 18.02.2018 wurde die Sparte offiziell im SV Frisia 03 Risum-Lindholm e.V. mit 21 Mitgliedern aufgenommen - Die Frisia Warriors waren geboren. Gleichzeitig waren an diesem Tag bereits drei Trainer mit Spiel- und Coaching-Erfahrung gefunden. Das Training begann kurz darauf im Helmut-Hennig Stadion in Risum.

Das Interesse am American Football in der Region übertraf sämtliche Erwartungen und schon im Mai 2018 konnte das 50. Mitglied gefeiert werden. Mittlerweile zählt das Team über 70 aktive Spieler und konnte den 4. Trainer „verpflichten“.


Die Zukunftspläne

    Der Spielbetrieb in der Landesliga Nord ist fest für 2019 eingeplant und nach derzeitiger Lage auch sicher, denn alle benötigten Ressourcen und die nötige Organisationsstruktur im Hintergrund sind bereits heute vorhanden.

Der Sport American Football soll in Risum-Lindholm fest etabliert werden. Für die Heimspiele sollen Zuschauer aus ganz Nordfriesland und darüber hinaus gewonnen werden, so dass dieser Sport so wie in anderen Vereinen der bestbesuchte Rasensport der Region wird.

Längerfristig ist für das Herrenteam der Aufstieg in die Verbandsliga Nord das Ziel.

Darüber hinaus ist der Aufbau einer Jugendmannschaft fester Bestandteil des Planes für  2019. Ein Cheerleaderteam zu gründen ist ebenfalls ein Wunsch für die Zukunft.