Sponsoring der Frisia Warriors

Warum American Football?

American Football ist in Deutschland auf dem Vormarsch und festigt sich mehr und mehr als eine Trendsportart. Die Mehrheit der jungen erwachsenen Männer kennt diesen Sport nicht nur, sondern gibt darüber hinaus an, diesen teilweise sogar regelmäßig  anzuschauen. Die Mitgliederzahlen im American Football Verband Schleswig-Holstein sind in den letzten fünf Jahren um 30% gestiegen.

Sportvereine mit einer American Football Sparte werden jährlich mehr und erfreuen sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Die Presse, bundesweit aber auch lokal, widmet dieser Sportart wachsend mehr Aufmerksamkeit. 

Spiele der amerikanischen Profiliga (NFL) laufen in Deutschland im Free TV und die Deutsche Football Bundesliga (GFL) optimiert laufend die Verträge mit den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern. Darüber hinaus werden Spiele aller Ligen inzwischen teilweise live im Internet  übertragen und haben teils vierstellige online-Zuschauerzahlen.

Als lokales Event sind American Football Spiele ebenfalls sehr beliebt. So können die „Flensburg Sealords“ seit mehr als zehn Jahren auf 300-400 Zuschauer je Heimspiel zählen - auch in den Zeiten der Landesliga.

Dieser Event-Charakter sowie die mediale Aufmerksamkeit machen diese Sportart für Sponsoren besonders interessant. Außerdem steht kaum ein anderer Sport so stark für Teamgeist, Disziplin und Stärke - Eigenschaften die auch einem Unternehmen gut stehen.

 


Was macht American Football so besonders?

American Football ist ein Sport, der traditionell sehr viel um die Spieltage herum bietet. Selbst in den untersten Ligen sind Wurstwagen, Bierpilz, Musikbeschallung, Spielereinlauf-Acts, Fahnen und begeisterte Zuschauer Standard. Darüber hinaus gibt es viele Teams, die  außerdem Hüpfburgen, amerikanische Autos, Cheerleader, Mitmachaktionen und vieles weitere bieten. Diese aus den Vereinigten Staaten übernommene Event-Kultur ist einer der Hauptgründe für die meist kontinuierlich hohen Zuschauerzahlen. Die Frisia Warriors wollen dieser Tradition selbstverständlich auch folgen und planen für die Heimspiele entsprechende Aktionen. Dies ist eine der vielen Möglichkeiten, wo sich Sponsoren einbinden können. 

Tryouts sind ebenfalls eine feste Tradition im American Football. An diesen Tagen dürfen sich Interessierte ausprobieren und dem Team zeigen, was sie können. Je nach Liga und Situation der Gastgeber ist das Ziel der Sportler entweder das Kennenlernen dieses Sports oder in höheren Ligen die „Bewerbung“ auf die Aufnahme ins Team.

Am 05. Mai 2018 fand das erste Tryout der Frisia Warriors statt. Viele interessierte Teilnehmer und Zuschauer genossen ein erstes Football-Event bei bestem Wetter mit allem, was dazugehört. Das Event war ein voller Erfolg und es konnten weitere Spieler für den Sport gewonnen, sowie Zuschauer begeistert werden.

Die Warriors sind bereits auch zu fremden Veranstaltungen (z.Bsp. lokales Ringreiten) eingeladen worden. Diese Möglichkeiten und darüber hinaus öffentliche Veranstaltungen wie das Tummel-Bummel in Leck oder das Hauptstraßenvergnügen in Niebüll werden genutzt, um Werbung für das eigene Team und den Sport zu machen. Sponsoren auf der Teamkleidung des Teams würden von diesen Aktionen ebenfalls stark profitieren.


Was kann gesponsert werden?

Um die nächsten Schritte in Richtung Landesliga 2019 machen zu können sind die Frisia Warriors auf Sponsorensuche. Dabei spielen die spezifischen Eigenschaften des American Footballs eine tragende Rolle. Großes Interesse an diesem modernen und actionreichen Sport sowie der Event-Charakter der Spieltage machen gerade diese Sportart für Sponsoren interessant. Die Möglichkeiten für Unternehmen sind dabei vielfältig, da die vielen benötigten Materialien Werbeflächen in unterschiedlichsten Größen und Positionen zulassen.

Es gibt viele Möglichkeiten für Werbeflächen rund um das Spielfeld. Durch die relativ großen Besucherzahlen schon in den unteren Ligen gibt es hier ebenfalls attraktive Werbeflächen für Unternehmen jeder Art.

Eine große Werbefläche bieten die Goal Post Pads (Torpfosten-"Schoner"). Sie stehen am Ende der heißbegehrten Endzone des Spielfeldes und sind an unseren echten amerikanischen Field Goal Posts befestigt.

Weitere Werbeorte sind die großen Wassertonnen sowie Banner und Fahnen in jeglichen Variationen und Größen, die an den Spieltagen befestigt, gehisst oder geschwenkt werden können. 

 

Über diese Ideen hinaus sind auch andere Arten des Sponsorings, wie z.Bsp. Nennung durch den Stadionsprecher, gemeinsame Aktionen/Events oder Kooperationen der Webseiten denkbar.

Die Frisia Warriors hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen sich auf Ihre Anfrage. Auch bei individuellen Wünschen sind wir flexibel und bestrebt, Ihre Wünsche zu erfüllen und gemeinsam den American Football in Nordfriesland fest zu etablieren.

Das erklärte Ziel ist es, der bestbesuchte Rasensport in der Region zu werden. Mit Ihrem Unternehmen an unserer Seite trauen wir uns, diesen Plan umzusetzen.

In Umfang und Dauer des Sponsorings sind wir verhandlungsbereit - genauso bei Exklusivverträgen oder festen Partnerschaften. 

 

Zögern Sie also nicht und sprechen Sie uns an - wir freuen uns auf Sie!